Ich habe länger überlegt, ob es wirklich klug ist, wenn ich über meine Arbeitslosigkeit schreibe, oder was ich in der ganzen Zeit bisher so erlebt habe, aber dann fiel mir ein: FICK DICH! Das ist mein Blog und ich tue was auch immer ich will! :P

Nun, ich kann wirklich nicht sagen, dass ich stolz darauf bin Arbeitslos zu sein, aber ich habe im Verlauf der Zeit auch andere Idioten Menschen kennen gelernt...
Zum Beispiel, als ich zwischen 2015 und 2016 in einer Maßnahme war. Dort gab es ein Pärchen ...ein ziemlich lautes, nörgelieges Pärchen!

Viel haben sie erzählt, oft habe ich mit den Augen gerollt, aber ich erzähle lieber nur davon, was mich am meisten gestört hat, sonst wird das hier ein halbes Buch, weil ich ja selbst so gerne nörgel. :P
Die haben von Anfang an erzählt, wie schlecht seine Augen sind, dass er eine Brille braucht und das Arbeitsamt sich weigert, eine Brille zu finanzieren ...meine fresse, WIE OFT die davon gesprochen haben.

Springen wir also etwas in die Zukunft, die Maßnahme ist vorbei, aber ich habe weiterhin Kontakt zu denen, sie durften eine zeitlang meinen Teamspeak-Server nutzen, und wie nervig das war, erzähle ich besser gar nicht erst.
Okay ich schweife ab! Kommen wir zurück zu den Augen. Irgendwann erzählte er mir dann, dass er sich ganz stolz einen neuen Computer gekauft hat, weil sein alter seine ganzen Spiele nicht mehr so flüssig packen würde.

Aber hallo?! WO IST DIE BRILLE?! Der Typ ist angeblich halb blind und hat jetzt einen neuen Computer?! ...Ich war fassungslos, was für ein Getöse um nichts, wenn ein Computer wichtiger zu sein scheint, als etwas sehen zu können. Aber Bitte, jeder hat andere Prioritäten.

Einige Zeit darauf, sprach er dann ganz stolz darüber, dass er ja nun bald einen Termin beim Amtsartz habe, der ihm dann die Frührente bescheinigen wolle. Er hat sich richtig darauf gefreut!
Ich meine, der Typ war nicht mal mitte 30 und freut sich darauf, dass sein Leben nun einfach vorbei ist. Bis ans Lebensende sich nichts mehr leisten zu können, für jeden Scheiß sparen müssen, nirgends wohin fahren können, keinen Urlaub machen... Wie kann man sich auf sowas nur freuen?!

Ich für meinen Teil, schäme mich, arbeitslos zu sein. Vor allem schon so lange. Ich habe richtig Angst davor, noch Jahre später immer noch nicht weiter gekommen zu sein ...und dann so Einer. Was zum fick man?! Wie kann man Stolz auf solche Dinge sein? Ich verstehe das nicht. Aber ich verstehe, wieso so viele Menschen auf Arbeitslose herabblicken und wütend sind. Bei solchen Hurensöhnen kein Wunder.