Über eines habe ich bei meinem ThinkPad noch nicht gesprochen. Die Software, die ich nutze.

Ausgeliefert wurde es mit Windows 10 (Pro) und eigentlich sagt man ja, man sollte gerade bei gebrauchten Geräten, lieber noch mal alles formatieren und selbst neu aufsetzen. Aber da ich Windows auf meinem ThinkPad sowieso nur zum spielen alter Spiele nutzen will, habe ich bloß ein paar Sicherheitsschecks und alle Updates gemacht. Scheiß drauf.

Als nächstes habe ich dann Manjaro als Betriebssystem neben Windows installiert. Es kommt mit viel nütlicher Software für Office, Bildbearbeitung und anderem daher um direkt damit effektiv arbeiten zu können. Steam ist auch schon dabei. Das habe ich allerdings runtergeschmissen, denn sonst hätte ich mir das mit Windows ja auch gleich schenken können.

Ich habe zuvor schon ein paar Jahre Manjaro benutzt, zeitweise sogar ausschließlich. Spielen war damit das übelste Gefrickel, ging aber doch meistens, mehr oder weniger. Aber wenn es um den Desktop geht, um das Design der Fenster und Anwendungen, dann kann ich meist gar nicht genug herumfrickeln, bis das ganze Aussehen zusammenpasst und mir gefällt.

Mittlerweile habe ich alles für meine Bedürftnisse angepasst und eingestellt, Sogar mein Thunderbird ist besser konfiguriert als an meinem PC. Darüber hinaus hat mich aber ehrlich gesagt, diese gummierte, weiche Oberfläche vom Deckel nach und nach immer mehr abgefuckt, jeder Handgriff hinterließ beschissene Fingerabdrücke. Fuck.

Deswegen entschied ich mich für ein "Carbon"-Venyl zum aufkleben. Da sowas allerdings nicht maßgefertigt für alle möglichen Laptops usw hergestellt wird, bestellte ich mir eine Folie die eigentlich für die Armaturen von Autos gedacht ist. Musste ich dann nur selbst zuschneiden. Scheiße, schon wieder gefrickel. Aber, wenn man nicht genauer hinsieht, macht das echt einen guten Eindruck. ...oder?

Ach ja, und der neue (Original-)Akku hält auch seine zweieinhalb bis vier Stunden, je nachdem was ich mache, damit bin ich dann doch endlich zufrieden. Das nächste und vermutlich letzte Upgrade wird dann eine mSATA (SSD) Festplatte sein, worauf ich die Betriebssystem nochmal neu installiere, würg. Für den Geschwindigkeitsfaktor vermutlich unvermeidbar.